Für eine Kommunikation brauche ich:

 

 

Den Namen des Tieres

 

Ein Einzelbild Ihres Lieblings. Dabei  ist es egal wie alt das Foto ist.

 

Maximal 12 Fragen, die Sie gerne Ihrem Tier stellen würden.

 

Wenn noch wichtige Fragen fehlen, oder durch bestimmte Antworten des Tieres noch andere Fragen erforderlich sind, dann füge ich diese natürlich noch in das Gespräch mit ein.

Je präziser die Fragen sind, umso einfacher ist es möglichst viel von dem Tier zu erfahren.

Übrigens:es gibt keine dummen Fragen, alles was sie bewegt ist wichtig.

 

Ihre Festnetznummer, und die Angabe bis zu welcher Uhrzeit ich abends spätestens noch bei Ihnen anrufen kann.

 

 

 

 

 

 



 

 

Weil Menschen

denken,

dass Tiere nicht fühlen,

 

müssen Tiere

fühlen,

dass Menschen nicht denken.